Boehringer Ingelheim zeichnet Betrieb Brand in Schnelldorf als 8. Leitbetrieb aus

Mitte Juni erhielt der Betrieb Stefan Brand in Schnelldorf, Mittelfranken, die Auszeichnung „Leitbetrieb für effektiven Gesundheitsschutz“. Bereits zum 8. Mal zeichnet Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH im Rahmen dieses Projektes Betriebe aus, die in Bezug auf Prävention von Krankheiten, hohem Hygienestandard, geringem Antibiotikaverbrauch sowie gutem Management besonders beeindrucken. Die Auswahl des Betriebs erfolgt durch die Jury bestehend aus Prof. Martin Ziron von der FH Südwestfalen und Hans-Günther Munz, Geschäftsführer der PQS Agrarservice.

Der diesjährige Preisträger Stefan Brand betreibt einen Hof in Mittelfranken mit 420 Sauen, 2.400 Mastplätzen im teilgeschlossenen System und einer Biosgasanlage. Tierärztlich betreut wird der Betrieb bereits seit über 20 Jahren von der Fachtierarztpraxis für Schweine Dr. Wesselmann, welche die kontinuierliche und innovative Entwicklung zu einem modernen, spezialisierten Ferkelerzeuger fachlich mitbegleitete.

Die unabhängige Jury lobte Stefan Brand vor allem für seine aufgeschlossene Haltung gegenüber Neuerungen im landwirtschaftlichen, aber auch im tiergesundheitlichen Bereich. Stefan Brand vertraut dabei auf eine intensive Beratung und setzt diese konsequent in die Praxis um. Durch das gemeinsam mit der Tierarztpraxis Wesselmann erarbeitete Gesundheitsmanagement mit einem zielgerichteten und auf Diagnostik basierenden Impfkonzept wurde der Antibiotikaverbrauch auf ein Minimum reduziert. Im Team setzten sie früh auf die Ileitis-Impfung und auf die PRRS-Kontrolle der gesamten Herde mit Hilfe eines Impfkonzepts für Sauen und Ferkeln.

Zudem engagiert sich die Familie Brand sehr intensiv in der fachlichen Ausbildung der Auszubildenden, im Prüfungsausschuss und berufspolitisch innerhalb des Bauernverbandes. Auch Kindergartengruppen und Grundschulklassen vermittelt die Familie gerne die Grundlagen der Schweineproduktion und öffnet dafür ihren Hof.

Als Preisträger 2018 kann Stefan Brand auch gleichzeitig am jährlich stattfindenden Arbeitskreis Leitbetriebe teilnehmen, um sich dort mit Spitzenbetrieben in Deutschland auszutauschen und neue Impulse für eine moderne und nachhaltige Schweineproduktion zu erhalten.

Quelle: Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: