Risikofaktoren für Erdrückungsverluste in Bio-Freilandhaltung

Dänische Forscher haben sich mit Risikofaktoren für Erdrückungen bei Sauen in Bio-Freilandhaltung befasst (Rangstrup-Christensen et al. 2017, Sow level risk factors for early piglet mortality and crushing in organic outdoor production).

Ziel der Studie war Risikofaktoren für frühe Ferkelsterblichkeit und Erdrückung lebend geborener Ferkel, von der Geburt bis zur Kastration an Tag 3 bis 5 nach der Geburt zu bewerten: Jahreszeit, Wurfgröße, Parität (Anzahl der Würfe einer Sau) , Body Condition Score des Muttertiers und tot geborene Wurfgeschwister.

Die Studie wurde über einen Zeitraum von einem Jahr in neun dänischen Bio-Schweineherden durchgeführt, die das ganze Jahr über im Freien gehalten wurden. Die Daten Aufgezeichnet wurden die Daten von 3.393 Abferkelungen mit 50.284 lebend geborenen Ferkeln, von denen 14,8% vor der Kastration starben.

Die durchschnittliche Anzahl lebendgeborener Ferkel pro Wurf betrug 14,8 und die durchschnittliche Zeit von der Geburt bis zur Kastration betrug 4,1 Tage. Die Untersuchung zeigt, dass bei Sauen mit höherem BCS und höherer Parität das Sterberisiko für Ferkel zwischen Geburt und Kastration signifikant erhöht war. Die Mortalitätsraten waren im Frühling (März bis Mai) am niedrigsten und im Sommer (Juni bis August) am höchsten.

Die Geburt in einem Wurf mit einem oder mehreren Totgeburten erhöht das Risiko früher Sterblichkeit und auch zunehmende Wurfgröße erwies sich als Risikofaktor für Erdrückungen.

Auch eine thailändische Studie mit 65.554 Ferkeln aus 6.262 Würfen in einem konventionellen Betrieb, wies die höchsten Erdrückungsraten für April aus (dem heißesten Monat in Thailand). (Tartrakoon et al. Causes of piglet death in farrowing house by crushing in a commercial farm of Phitsanulok province).

Glaubt man jedoch einem Kongressbericht aus Brasilien, nimmt die Erdrückungsgefahr in den ersten 48 Stunden post-partum ab, wenn die Umgebungstemperatur 26 Grad C beträgt. Bei dieser Temperatur änderten die Sauen seltener ihr Haltung (Rollen und Ablegen) und es käme im Versuch zu weniger Erdrückungen. (Daniella J. Moura et al., Effects of temperature on sow posture changes and piglet crushing, XXIII Congresso de Iniciação Científica da UNICAMP 2015)

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: